Info Schutz Angebot Produkte Kontakt Impressum AGBs

Aufmerksamkeits Defizit und Hyperaktivitäts Störung

ADHS - Was ist das?

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bezeichnet einen nicht nur bei Kindern auftretenden Symptomkomplex, der in diesem Bereich ausführlich beschrieben wird. Ältere, teilweise noch gebräuchliche Bezeichnungen sind Zappelphilipp-Syndrom, psycho-organisches Syndrom (POS) und minimale cerebrale Dysfunktion (MCD). Bei manchen Patienten tritt ausschließlich eine hyperkinetische Störung, bei anderen alleine eine Aufmerksamkeitsdefizit-Störung auf. Meistens bestehen jedoch Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität gemeinsam. ADHS ist gekennzeichnet durch erhebliche Beeinträchtigungen der Konzentrations- und Daueraufmerksamkeitsfähigkeit, Störungen der Impulskontrolle sowie Hyperaktivität oder innere Unruhe. Das Syndrom wird in der Literatur schon seit über 100 Jahren beschrieben, in Zeiten als man über die Ursachen noch sehr wenig wusste. Allgemein bekannt ist die Darstellung des Krankheitsbildes als "Zappelphilipp", den der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann 1845 sehr anschaulich im "Struwwelpeter" beschrieb.

Was kann man tun?

Häufig verordnet man Kindern mit der Diagnose ADS Amphetamine. Diese Mittel bringen zwar bei manchen Kindern eine Verbesserung der Symptome, haben jedoch viele Nebenwirkungen und fallen unter das Betäubungsmittel-Gesetz. Daneben gibt es auch natürliche Methoden, ADS zu behandeln. Dazu ist es wichtig zu wissen, dass unterschiedliche Faktoren ADS begünstigen können. Diese sind nach zahlreicher Erfahrung unter anderem Nahrungsmittel-Unverträglichkeit, Schwermetallbelastungen, Impffolgen, Stoffwechselstörungen, Elektrosmog, ungesunde Ernährung und Unausgeglichenheit des Mineral- und Vitaminhaushaltes.

Schützen Sie Ihre Kinder

Vermeiden Sie Quellen von Elektrosmog, inbesondere in Kinderzimmern haben die folgenden Geräte nichts zu suchen: Lassen Sie ihre Schlafzimmer und Kinderzimmer durchmessen. Elektrosmog kann man nicht sehen, riechen oder fühlen. Deshalb ist eine Messung unerlässlich. Denn auch in der Wohnung des Nachbarn kann ein DECT Telefon in ihre Räume abstrahlen. Oder unter dem Dach eines Hauses befindet sich gut versteckt eine Mobilfunkantenne. Vor Strahlungsquellen die sich ausserhalb ihrer eigenen vier Wände befinden können Sie sich gut durch Abschirmung schützen.