Info Schutz Angebot Produkte Kontakt Impressum AGBs

Magnetische Felder

Magneten kommen in der kleinsten Einheit als Elementarmagneten vor, die aus Südpol und Nordpol bestehen. Von den permanenten Magneten gehen Kräfte aus, dabei ziehen sich unterschiedliche Pole an, gleiche Pole stoßen sich ab. Fließt Strom, so entstehen auch magnetische Felder. In der Abbildung ist das Magnetfeld um einen Stromdurchflossenen Leiter dargestellt. Die Richtung des Magnetfeldes kann man mit der so genannten Rechte Hand Regel feststellten: Man hält den Daumen in die Richtung des Stromflusses, die gekrümmten Finger der Hand stellen die Magnetfeldlinien dar. Magnetisches Feld eines stromdurchflossenen Leiters

Der Elektrosmog müsste hier eigentlich Magnetosmog heißen. Ein Beispiel: In der direkten Umgebung eines Stromkabels zu einem Verbraucher, der angeschaltet ist, so ist um das Kabel herum ein Wechsel Magnetfeld von 50 Hz ausgebildet. Befindet sich ein Mensch innerhalb des Magnetfelds, so werden durch die magnetischen Kräfte im Körper Ströme hervorgerufen, die so genannten Wirbelströme.