Info Schutz Angebot Produkte Kontakt Impressum AGBs

Grundlagen Elektromagnetische Felder

Elektrosmog umfasst alle Arten von elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern. Elektrosmog kann natürliche Ursachen haben oder künstlich erzeugt sein. Schutz vor Elektrosmog ist machbar. Die Technischen Hintergrundinformationen, wie es zur Entstehung der Felder und somit der belastenden Strahlungsquellen kommt, werden hier erläutert. Um einen Einblick in die Ursachen und Wirkungsweisen von Elektrosmog zu bekommen, kann man sich zunächst mit den physikalischen Grundlagen befassen: Elektrosmog wird zur Zeit in vielen Medien diskutiert. Es gibt auch schon einige Bücher zum Thema Elektrosmog. Literaturhinweise und eine Linkliste auf weiter interessante Seiten im Internet sind hier zusammengestellt. Die verschiedenen Strahlungsarten dienen der Versorgung der Menschen mit Energie oder Kommunikationsleitungen, aber auch im Medizinischen Bereich werden spezielle Strahlungsarten eingesetzt. Eine dieser Strahlungen ist die Ursache für den Elektrosmog. In der Abbildung ist ein Überblick über die verschiedenen Felder gegeben. Die nicht ionisierende Strahlung erstreckt sich über die Frequenzen von 30 Hz bis 300 GHz. Je höher die Frequenz der Felder ist, umso geringer ist ihre Wirkungsreichweite. Werden noch höhere Frequenzen betrachtet, so kommt man in den Bereich der ionisierenden Strahlungsarten, dazu gehört zum Beispiel die Röntgenstrahlung. Die nicht ionisierende Strahlung unterteilt sich in drei große Bereiche. Wenn ein Feld sich über die Zeit nicht ändert, so spricht man von statischen Feldern. Beispiele hierfür sind das natürliche Erdfeld, aber auch das von Kernspintomographen erzeugte Magnetfeld.