Info Schutz Angebot Produkte Kontakt Impressum AGBs

Mobilfunk

Mobilfunknetze arbeiten nach Vorschriften, die in den Standards festgelegt werden. Die gängigen Standards für die Mobilfunknetze in Europa sind GSM und das neuere UMTS. Ein Mobilfunknetz besteht aus einer Vielzahl von aneinanderliegenden Zellen, in deren Mitte immer eine Antenne plaziert ist. Die Antennen können Handys bis zu einer Entfernung von 35 km versorgen. Jede Zelle kann nur eine begrenzte Anzahl von Handys aufnehmen, das führt zu dem Effekt, dass immer mehr Zellen in kleinere Zellen aufgespalten werden um mehr Teilnehmer versorgen zu können.

Jede Basisstation sendet auf einer festgelegten Frequenz ein permanentes Signal aus (BCCH), den ein Mobiltelefon analysiert. Das Handy sendet dann seine eigene Kennung an diese Basisstation. Durch die Basisstation wird die Information an die Vermittlungsstelle weitergegeben, sodass dem Netz nun bekannt ist, wo sich der Teilnehmer befindet.

Das Mobiltelefon misst permanent die Empfangsqualität der Basisstationen und sucht sich automatisch die stärkste Zelle aus. Ein Beispiel ist die Bewegung des Teilnehmers aus dem Bereich der bisherigen Funkzelle hinaus.